Das Beste Antiviren-Programm für Linux 2019

Felicity Kay
Cybersecurity Expert
Updated: 7. Mai 2019

Linux unterscheidet sich von Mac und Windows Betriebssystemen, da es nicht viel für Sie tut. Stattdessen spielen die Nutzer dieser Plattform lieber mit den Einstellungen für die ultimative Anpassung herum.

Doch diese Offenheit kann zu mehr Bedrohungen führen als ein geschlossenes Ökosystem wie Mac oder iOS, das heißt, dass Sie sich eine Antivirus-Software anschaffen sollten, um sich vor Gefahren zu schützen.

Um etwas zu finden, das Ihr Linux-Gerät auch wirklich schützt, haben wir uns über 40 Antivirus-Softwares angesehen und die besten ausgewählt.

Es folgt eine Übersicht darüber, worauf wir bei unserem Test geachtet haben.

  1. F-Prot – Die Beste im Hinblick auf Malware-Schutz
  2. F-Secure – Die Beste Dank ihrer DeepGuard-Funktion
  3. Comodo – Die Beste Dank ihrer Kompatibilität
  4. ClamAV – Die Beste Wegen ihres Plattformübergreifenden Schutzes
  5. BitDefender – Die Beste Dank Ihres Finanz-Schutzes
  6. Avast – Die Beste Wegen ihres E-Mail-Schutzes
  7. Sophos – Die Beste Dank ihrer Web Phishing Filter
  8. Rootkit Hunter – Die Beste Dank ihrer Plaintext Datei-Scans
  9. ClamTK – Die Beste Dank Optimierter Benutzeroberfläche
  10. ESET – Die Beste Dank ihrem Antispyware-Schutz

Die Besten Funktionen der Besten Antiviren-Programme für Linux, auf die Sie Achten Sollten

Vergessen Sie nicht, dass Ihr Linux-Gerät anfälliger für Angriffe ist als andere, geschlossenere Ökosysteme. Das ist ein großes Risiko, das Sie zugunsten der Anpassung eingehen. Wenn Sie ein gutes Antiviren-Programm installiert haben, können Sie sich auch bei diesem Betriebssystem schützen.

Hier ist alles, was Sie über die Linux Antivirus-Software wissen müssen.

Sicherheit

Eine Antivirus-Software ist aus verschiedenen Gründen toll. Sie bietet Schutz vor Malware, Ransomware und anderen Angriffsformen, die versuchen, an Ihre Informationen heranzukommen.

Wenn Sie mit Ihrem Gerät ins Internet gehen, laufen Sie Gefahr, einer dieser Bedrohungen zum Opfer zu fallen. Deswegen benötigen Sie ein Antiviren-Programm mit allen möglichen Sicherheits-Optionen.

Wenn wir uns die verschiedenen Antiviren-Programme für Linux ansehen, achten wir auf folgendes und auf vieles mehr.

Wichtige Sicherheitsfunktionen, die wir immer überprüfen:

  • Sofortige Virus-Scans, die Ihr Gerät in Echtzeit schützen
  • Erkennung von verdächtigem Verhalten
  • Whitelisting von Webseiten für einfachen Zugang
  • Sandboxing zum Testen von Downloads in einer sicheren Umgebung
  • Schutz vor Spyware
  • Phishing-Schutz
  • Integrierter VPN (Virtual Private Network)
  • Geräte-Cleanup und Beschleunigung für ein schnelleres
  • Ransomware-Schutz
  • Firewall für schnellen Browsing-Schutz
  • Wi-Fi-Überprüfung
  • Schutz vor Keyloggern

Selbst wenn die Malware-Abwehr nicht toll ist, ist es schön, eine Antivirus-Software mit einigen Zusatzfunktionen zu haben. Manche bieten zusätzliche Optionen wie einen E-Mail-Schutz oder E-Mail-Support – allesamt fantastische Möglichkeiten, das Meiste aus Ihrer Software herauszuholen.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns mehr als 40 Antivirus-Softwares für Linux angesehen, um die Beste zu finden. Bei unserer Suche haben wir besonders auf folgendes geachtet:

  • Schutz-Funktionen: Ein Antiviren-Programm kann natürlich immer behaupten, dass es Sie schützt, aber wie genau funktioniert das? Es gibt verschiedene Arten von Schutz, von Malware-Schutz bis hin zu Ransomware-Schutz und vieles mehr. Manche Antivirus-Softwares bieten diese Funktionen, andere nicht.
  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit: Wie gut ist eine Antivirus-Software im Erkennen von potenziellen Angriffen? Generiert sie tonnenweise falsche Positive oder erkennt das Programm Dinge, die Ihrem Linux tatsächlich schaden könnten?

1. Platz – F-Prot – Die Beste im Hinblick auf Malware-Schutz

Was uns gefällt
  • Toller Malware-Schutz
  • Zero-Day-Angriffsschutz ist unerreicht
  • Benutzerfreundliche Oberfläche

Was uns nicht gefällt
  • Unzureichender Web-Schutz
  • Gebunden an Internet Explorer… den nicht viele Leute benutzen

Interessant ist, dass sich obwohl FRISK, dem Entwickler-Team hinter F-Prot, das bereits seit zwanzig Jahren aktiv ist, sich das nicht komplett in der Qualität der Antivirus-Software widerspiegelt. Sie ist absolut keine schlechte Wahl, doch wichtige Funktionen wie Web-Schutz fehlen.

Dafür überzeugt die Antivirus-Software mit ihrer Malware-Abwehr. F-Prot hält nicht nur den meisten Bedrohungen stand, sondern schützt Ihr Linux-Gerät auch vor Zero-Day-Angriffen, welche auch als brandneue Viren bekannt sind, die die Sicherheitsindustrie noch nicht registriert hat.

Außerdem ist die Plattform unglaublich benutzerfreundlich und verfügt über eine optimierte Benutzeroberfläche und gut überprüfbare Überwachungs-Optionen wie das letzte Mal, dass Sie einen Scan durchgeführt haben oder ob der Internet-Schutz an ist. Dem Programm mangelt es jedoch an Browser-Erweiterungen, Phishing-Detektoren oder anderen Internet-Schutzfunktionen.

Ansonsten ist das Antiviren-Programm direkt an Internet Explorer, Outlook und mehr gebunden, um Sie vor Spam Mails und anderen potentiellen Angriffen über Spam Links zu schützen. Sein Sie sich einfach dessen bewusst, dass Sie nicht viel Browser-Schutz erhalten, dann ist F-Prot eine gute Wahl für Sie.

2. Platz – F-Secure – Die Beste Dank ihrer DeepGuard-Funktion

35,01 € - 43,79 € / Jahr
Was uns gefällt
  • DeepGuard Malware-Schutzsystem
  • Kontinuierliche Scans, wenn das Gerät inaktiv ist
  • Tracking-Schutz mit VPN

Was uns nicht gefällt
  • Kein überragender Web-Schutz
  • Nutzt die integrierte Firewall Ihres Systems anstatt einer eigenen

F-Secure schützt ihr Gerät sofort nach der Installation in Echtzeit. Dafür nutzt es Funktionen wie DeepGuard, welche automatisch Ordner erstellt und sie kontinuierlich auf Angriffe überprüft.

Die ganze Antivirus-Software ist einfach anzupassen und überzeugt auch im Bereich Malware-Schutz. Außerdem gibt es eine herausragende, einschaltbare Funktion, bei der F-Secure Ihr Linux-Gerät automatisch scannt, wenn es inaktiv ist. Also so ziemlich immer, wenn Sie nicht an Ihrem Gerät sind, scannt die Antivirus-Software nach Bedrohungen.

Leider ist F-Secure nicht unbedingt die beste Software, was den Web-Schutz betrifft. Statt einer eigenen leistungsstarken Firewall stützt sich das Antiviren-Programm auf die eingebaute Ihres Geräts. Das ist etwas nutzlos, da Sie diese einfach selbst aktivieren könnten.

Des Weiteren verfügt F-Secure über ein Virtual Private Network (VPN), das einen Tracking-Schutz bietet. Im Grunde genommen sorgt die Aktivierung dieser Funktion dafür, dass der VPN vor allen Webseiten schützt, die versuchen, Cookies auf Ihrem Linux-Gerät zu speichern. Außerdem bietet die Software tolle Familienpläne und Multi-Geräte-Support bei den hochrangigen Plänen.

3. Platz – Comodo – Die Beste Dank ihrer Kompatibilität

35,09 € - 78,97 € / Jahr
Was uns gefällt
  • Fantastischer Malware-Schutz
  • Nur wenige falsche Positive
  • Kompatibel mit 32-bit und 64-bit Betriebssystemen

Was uns nicht gefällt
  • Installiert tonnenweise unnötige Software
  • Begrenzte Nutzerbasis, da kein Business-Plan erhältlich
  • Erste Einrichtung dauert deutlich länger als sie sollte

Comodo ist eine Spitzen-Antivirus-Software für Linux, die ein E-Mail-San-Schutzsystem sowie einen herausragenden Virus-Schutz bietet, der schwer zu schlagen ist. Zudem unterstützt das Firewall-Schutzsystem sowohl 32-bit und 64-bit Betriebssysteme.

Glücklicherweise ist Comodo Antivirus auf vielen verschiedenen Linux erhältlich und bei den Nutzern sehr beliebt. Das Programm kann auch zum Schutz des Servers auf Plattformen wie OpenSUSE oder Red Hat Enterprise verwendet werden.

Auch der Malware-Schutz ist hochwertig und generiert nur sehr wenige falsche Positive. Und für die Gamer unter Ihnen bietet Comodo einen Game-Modus, der Sie während des Scannens nicht mit nervigen Popups belästigt.

Manche Nutzer stören sich jedoch daran, dass Comodo neben dem Antiviren-Programm tonnenweise Zusatzsoftware installiert. Außerdem gibt es keinen Business-Plan – nur einen Heimplan für alle, die ihn benötigen. Und nach der ersten Einrichtung dauert es eine Weile, die Software zu aktualisieren, was frustrierend sein kann, wenn man nicht viel Zeit hat.

4. Platz – ClamAV – Die Beste Wegen ihres Plattformübergreifenden Schutzes

Was uns gefällt
  • Plattformübergreifender Schutz vor Windows und Linux Viren
  • E-Mail-Scans sind ein Vorteil
  • Toll als Backup-Antivirus-Software

Was uns nicht gefällt
  • Zu Beginn ist etwas Arbeit erforderlich
  • Es kann nicht fantastisch sein, wenn es Sie auffordert, es zusammen mit einer anderen Antivirus-Software zu benutzen

ClamAV ist eine gratis Linux-basierte Antivirus-Software mit vielen nützlichen Funktionen, wie zum Beispiel einem Betreffzeilen-Scanner, einem automatischen Datenbank-Updater und E-Mail-Scans. Außerdem schützt es sowohl vor Linux- als auch vor Windows-basierter Malware, was ideal für Linux-Nutzer ist, die Plattformen nutzen, die für beide Betriebssysteme gedacht sind.

Vor diesem Hintergrund kann ClamAV anfangs etwas verwirrend sein. Die Benutzeroberfläche ist veraltet und man braucht etwas Geduld, bis es läuft. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, dass es nicht gleich richtig bootet, ist ClamAV keine schlechte Wahl.

Außerdem sollte man erwähnen, dass selbst das Antiviren-Programm selbst behauptet, dass man es nicht als Hauptabwehr verwenden sollte. ClamAV sollte lieber als Backup eingesetzt werden, um Malware zu erkennen, die anderen Antiviren-Programmen vielleicht während ihrer Scans vielleicht entgangen ist. Das ist nicht unbedingt die schlechteste Option, da es gratis ist, doch es stellt sich die Frage: Warum nicht einfach gleich ein besseres Antiviren-Programm verwenden, damit man nicht zwei Programme ausführen muss?

5. Platz – BitDefender – Die Beste Dank Ihres Finanz-Schutzes

70,19 € - 105,30 € / Jahr
Was uns gefällt
  • SafePay-Funktion schützt Ihre finanziellen Informationen
  • Scans achten auf nicht autorisierte Aktivitäten
  • USB-Scanner berhindert Angriffe von dritten Parteien

Was uns nicht gefällt
  • Überlädt Ihren Startbildschirm, was nervig sein kann
  • Schützt beim Surfen nicht besonders gut
  • Benutzeroberfläche ist schlecht angeordnet

BitDefender ist im Vergleich zu anderen Antivirus-Softwares für Linux irgendwie simpel. Das muss jedoch nicht unbedingt etwas Schlechtes sein, vor allem wenn Sie nicht gerne herumspielen und etwas wollen, das einfach funktioniert.

Erstens bietet dieses Antiviren-Programm unglaublich gründliche Scans und achtet kontinuierlich auf verdächtige Aktivitäten auf Ihrem Rechner. Dazu gehören zum Beispiel Dateien, die sich von alleine bewegen oder öffnen, ohne dass Sie dem zugestimmt haben. Dazu kommt noch BitDefenders USB-Scanner, der Sie vor Angriffen von dritten Parteien schützt, die von angeschlossenen Geräten kommen können.

Die Antivirus-Software beinhaltet auch SafePay, was dafür sorgt, dass Ihre Zahlungs- oder Bankdaten sofort nach der Eingabe verschlüsselt werden. Diese Sicherheitsvorkehrung erstreckt sich jedoch nicht auf das Webbrowsing, was etwas schade ist. Jedoch immer noch besser als überhaupt kein Zahlungsschutz.

Des Weiteren ist die Benutzeroberfläche von BitDefender etwas verwirrend. Sie ist nicht besonders gut optimiert und man kommt auch nicht besonders gut an die wichtigen Funktionen in der Software heran. Außerdem beinhaltet BitDefender tonnenweise verschiedene Programme, die Ihren Bildschirm überladen und störend sein können. Das beeinträchtigt jedoch seine Fähigkeit als Antivirus-Software in keinster Weise.

6. Platz – Avast – Die Beste Wegen ihres E-Mail-Schutzes

42,11 € - 105,30 € / Jahr
Was uns gefällt
  • Informations-Shredder, um alle Software-Spuren zu beseitigen
  • Sandbox-Bereich verhindert, dass Malware sich nicht verbreitet
  • E-Mail-Schutz schützt Sie vor Spam-Links

Was uns nicht gefällt
  • Günstigere Pläne bieten keinen Firewall-Zugang
  • Nicht der beste Malware-Schutz trotz der ganzen Funktionen
  • Multi-Geräte-Support nur bei hochrangigeren Plänen enthalten

Avast bietet alle möglichen verschiedenen Funktionen, welche die Software zu einem der besten Antiviren-Programme für Linux machen. Der Anti-Spam-E-Mail –Filter verhindert zum Beispiel, dass Sie Links oder Bedrohungen zum Opfer fallen.

In Kombination mit dem Informationen-Shredder der Software, der alle Softwareteile und Spuren komplett von Ihrer Festplatte löscht. Dazu kommt noch der Sandbox-Bereich von Avast, mit dem Sie im Fall von Malware oder anderen Bedrohungen alle Softwares in einem sicheren Bereich öffnen können. Nach dem Öffnen bleibt das Programm im Sandbox-Bereich.

Man sollte jedoch erwähnen, dass Avast mit seinen sechs Malware-Schutz-Schichten wirbt. Das ist jedoch nur ein Werbegag, da es nicht unbedingt das Beste beim Verhindern von Bedrohungen ist. Es ist keine schlechte Option, aber Avasts Hauptverkaufsargument sind eher die Zusatzfunktionen und nicht der Malware-Schutz.

Außerdem enthält die Software zwar eine Firewall, von der jedoch nur alle, die für die teureren Pläne bezahlen, profitieren können. Ansonsten hat sich das Team mit der Benutzeroberfläche wirklich Mühe gegeben, da sie auch für unerfahrene Nutzer einfach zu bedienen ist. Außerdem gibt es keinen Multi-Geräte-Support, nur bei den deutlich teureren Plänen, was für viele Nutzer, die diese zusätzlichen Gebühren nicht bezahlen wollen, abschreckend sein kann.

7. Platz – Sophos – Die Beste Dank ihrer Web Phishing Filter

Was uns gefällt
  • Hilfreiche Echtzeit-Scans
  • Schutz vor Trojanern und Würmern
  • Web-Phishing-Schutz im Internet

Was uns nicht gefällt
  • Unterstützt einzelne Browser nicht, wie zum Beispiel Vivaldi
  • Kindersicherung kann leicht umgangen werden

Sophos bietet Echtzeit-Scans, das heißt, das Antiviren-Programm achtet immer darauf, was auf Ihrem Gerät vor sich geht und dass nichts ohne Ihre Zustimmung stattfindet. Zudem schütz es auch vor Malware und anderen Bedrohungen von verschiedenen Plattformen wie Windows.

Neben dem Malware-Schutz schützt Sophos auch vor Würmern und Trojanern. Diese werden in einem Repositorium gespeichert, wo Sie sie überprüfen und endgültig löschen können. Und alle, die sich so richtig mit ihrer Software auseinandersetzen wollen, können die Sophos Terminal-Codierungsfunktion nutzen, um die Plattform ganz nach ihren Vorstellungen anzupassen.

Glücklicherweise ist die Plattform gratis und bietet einen fantastischen Web-Phishing-Schutz für alle, die viel Zeit im Internet verbringen. Auch wenn das Programm mit einem Filter für Erwachseneninhalte wirbt, wird es dem nicht immer gerecht. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, als ob es viele Webseiten für Erwachsene blockieren würde, können Kinder mit Computerwissen den Filter mit einem VPN relativ einfach umgehen.

Außerdem unterstützt Sophos nur große Browser wie Chrome und Safari. Linux-Nutzer verwenden jedoch meist speziellere Browser wie Vivaldi, womit die Kindersicherung nicht einmal kompatibel ist. Der Schutz funktioniert bei kleinen Kindern, Teenager mit Computerwissen können sie jedoch umgehen.

8. Platz – Rootkit Hunter – Die Beste Dank ihrer Plaintext Datei-Scans

Was uns gefällt
  • Rootkit-Schutzsysteme sind fantastisch
  • Achtet auch auf Backdoor und lokale Exploits
  • Scannt durch Text-Dateien, was viele Antiviren-Programme nicht tun

Was uns nicht gefällt
  • Kein toller Web-Schutz
  • Kein besonders guter Ransomware-Schutz
  • Benachrichtigt Sie nicht ausreichend über das, was vor sich geht

Rootkit Hunter (auch bekannt als rkhunter) ist eine gratis Antivirus-Software für Linux und UNIX Systeme, die vor Rootkits schützt. Das sind Malwaregruppen, die sich als sichere Programme ausgeben, damit Sie sie installieren.

Rootkit Hunter schützt jedoch mittlerweile nicht mehr nur vor Rootkits sondern auch vor Backdoor-Bedrohungen, einer geheimen Möglichkeit, ein Authentifizierungssystem zu umgehen und es aus der Ferne zu steuern. Die Software ist sehr gut darin und sorgt dafür, dass alle, die es doch irgendwie auf Ihr Gerät schaffen, aufgehalten und sofort entfernt werden.

Es achtet auch auf lokale Exploits, Schwächen innerhalb spezifischer Linux-Ausführungen, die dazu führen können, dass ein Angreifer es schafft, komplett die Kontrolle über Ihr Gerät zu übernehmen.

Im Grunde genommen sucht das Antiviren-Programm nach Dateien, auf die Rootkits für gewöhnlich abzielen sowie Dateien, die tief im System vergraben sind und die Sie nicht willentlich installiert haben. Es scannt sogar Textdateien und binäre Dateitypen, um zu sehen, ob sich darin etwas verbirgt– das ist etwas, das nicht alle Antivirus-Softwares tun. Besser noch, die Software ist sogar mit Mac- und Windows-Geräten kompatibel und somit nicht nur für Linux-Nutzer geeignet.

Auch wenn Rootkit Hunter super vor Malware schützt, lässt es in Sachen Web-Schutz oder Ransomware-Bedrohungen leider etwas zu wünschen übrig. Außerdem benachrichtigt es Sie nicht ausreichend darüber, was es tut. Stattdessen müssen Sie die Software überwachen, um zu sehen, was passiert ist, was nur Technikbegeisterte wirklich gerne tun.

9. Platz – ClamTK – Die Beste Dank Optimierter Benutzeroberfläche

Was uns gefällt
  • Optimierte Benutzeroberfläche
  • E-Mail-Schutz verhindert Spam-Links
  • Datenbank wird aktualisiert, sobald Informationen über Viren verfügbar sind

Was uns nicht gefällt
  • Behauptet, eine Nebensoftware zu sein, die mit einer besseren kombiniert werden sollte
  • Schutz vor Trojanern und Malware könnte besser sein

ClamTK ist eine erweiterte Version von ClamAV, mit Fokus auf Benutzerfreundlichkeit. Anstatt einer älteren, komplizierten Benutzeroberfläche setzt ClamTK auf eine optimiertere, mit der alle Nutzer gut umgehen können.

Außerdem ist die Software eine gute Wahl zum Schutz vor Malware und Trojanern und ähnlich wie ClamAV gratis. ClamTK bietet die gleichen Funktionen wie AV, darunter E-Mail-Schutz, Befehlszeilen-Scans und eine Datenbank, die bei Bedarf automatisch aktualisiert wird.

Ansonsten bedeutet die Tatsache, dass es leichter zu benutzen ist, nicht dass ClamTK auch in Sachen Abwehr besser ist. Außerdem sollten Sie dieses Angebot nicht als Haupt-Antivirus-Software nutzen. Ähnlich wie ClamAV empfiehlt die Plattform, sie zusätzlich zu einem zuverlässigeren Programm zu verwenden. Auch wenn zwei Antivirus-Softwares Ihr Gerät extra sicher machen, ist es auch ein bisschen redundant und fühlt sich so an, als sollte es auch alleine schon funktionieren.

10. Platz – ESET – Die Beste Dank ihrem Antispyware-Schutz

22,82 € - 37,73 € / Jahr
Was uns gefällt
  • Schützt vor Viren und Spyware
  • Plattformübergreifender Schutz vor nahezu allen Malwarearten
  • Startet und läuft schnell nach Systemstart

Was uns nicht gefällt
  • Kein Social Media Schutz
  • Nicht gratis im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten
  • Manche Scans können Ihren Computer verlangsamen

ESET wird von Nutzern oft als eine der besten Antivirus-Softwares für Linux oder seine Ubuntu-Ausführung empfohlen. Es ist ein rein Linux-basiertes Antiviren-Programm und nicht kostenlos. Aufgrund seiner Funktionen lohnt es sich jedoch auf lange Sicht.

ESET bietet Antispyware- und Antivirus-Software, um Sie vor Malware und beim Surfen zu schützen. Außerdem verhindert es Viren, die es auf Windows, Mac oder Linux abgesehen haben.

Außerdem bekommt man nur wenig von ESET mit, denn es startet schnell und läuft reibungslos, während Sie Ihre alltäglichen Aktivitäten ausführen können. Ab und zu kommt es vor, dass Scans Ihren Computer verlangsamen, wenn Sie nebenbei viele Programme ausführen. Auch wenn ESET in Sachen Ransomware-Schutz toll ist, bietet es keinen Social Media-Schutz, was viele Konkurrenten langsam ausnutzen.

Weitere Dinge, auf die Sie bei der Auswahl Eines Antiviren-Programms für Linux Achten Sollten

Support

Da es sich bei Linux um eine offene Software handelt, kann das Betriebssystem viel leichter Angriffen und Bedrohungen zum Opfer fallen. Aus diesem Grund sollten Sie auf ein hochwertiges Support-Team achten, dass immer aktiv wird, wenn Sie es brauchen.

Der Support braucht jedoch oft zu lange oder vielleicht haben Sie auch nur ein kleines Problem. In diesem Fall sollten die Plattformen eine ausführliche FAQ- und Wissensbasis bieten, um Ihnen weiterzuhelfen.

Support-Funktionen, die für uns wichtig sind:

  • Telefon-, E-Mail- und Live Chat Support
  • 24/7 Verfügbar
  • Online FAQ und Wissensbasis

Kosten

Interessanterweise sind die meisten Linux Antivirus-Softwares gratis. Das liegt in der Natur des Betriebssystems, da die meisten Nutzer an einen freien Markt glauben. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass es auch gut ist.

Wenn gratis Antiviren-Programme nicht das bieten, wonach Sie suchen, sollten Sie vielleicht über ein kostenpflichtiges Angebot nachdenken. Behalten Sie das bei Ihrer Suche im Hinterkopf.

Worauf wir beim Preisvergleich achten:

  • Verschiedene Pläne und Kosten
  • Wie viele Lizenzen enthalten sind
  • Wert des Pakets
# Anbieter Preisspanne Bewertung
1 25,45 € / Jahr 4.0
Webseite besuchen Bewertung lesen
2 35,01 € - 43,79 € / Jahr 4.0
Webseite besuchen Bewertung lesen
3 35,09 € - 78,97 € / Jahr 4.7
Webseite besuchen Bewertung lesen
4 4.2
Webseite besuchen Bewertung lesen
5 70,19 € - 105,30 € / Jahr 4.0
Webseite besuchen Bewertung lesen
6 42,11 € - 105,30 € / Jahr 4.2
Webseite besuchen Bewertung lesen
7 43,88 € / Jahr 3.7
Webseite besuchen Bewertung lesen
8 22,82 € - 37,73 € / Jahr 4.3
Webseite besuchen Bewertung lesen